25.10.2013

Suhler Fluthelfer wurden von Landesregierung geehrt

Am vergangen Montag, 7. Oktober, hatte die Thüringer Landesregierung rund 500 Helferinnen und Helfer ins Erfurter Theater eingeladen.

Allesamt waren sie im vergangen Sommer bei der Flutkatastrophe in Thüringen, Sachsen und Sachsen-Anhalt im Einsatz. Für ihren Einsatz wollte die Landesregierung ihren besonderen Dank aussprechen.

Unter den geladenen Gästen befanden sich auch drei Helfer des Suhler Ortsverbandes. Die Helfer René Eckstein, Tino Springer und Michael Höhn nahmen stellvertretend für die Helfer des Suhler Ortsverbandes teil.

Viele weitere selbstlose Helfer von Feuerwehr, THW, Rettungsdienste, Polizei und Bundeswehr kamen aus dem gesamten Freistaat in Erfurt zusammen. „Der heutige Dank gilt Ihnen…..“, so formulierte die Ministerpräsidentin des Freistaates Thüringen Christine Lieberknecht die passenden Worte für die geleistete Arbeit und das unermüdliche Engagement gegen die Wassermassen, die im Juni diesen Jahres große Teile von Thüringen und viele andere Regionen in Deutschland überschwemmt haben. „Sie sind für mich die Helden des Sommers 2013.“, schloss sich die Präsidentin des Thüringer Landtags Birgit Dietzel in einer ergreifenden Rede dem Dank an. Auch sie lobte die Einsatzbereitschaft und das fast schon übermenschliche Handeln der Einsatzkräfte in Thüringen.

Eine besondere Art der Ehrung gab es dann für 40 Helferinn en und Helfer, die auf der Bühne des Theaters ihre Auszeichnung in Form einer Urkunde und des Fluthelferabzeichens persönlich durch die Ministerpräsidentin des Freistaates und die Präsidentin des Thüringer Landtages überreicht bekamen. Mit einem abschließenden Empfang im Foyer des Theaters und der Überreichung der Auszeichnung an die übrigen geladenen Helfer durch Abgeordnete des Freistaates Thüringen endete ein beindruckender Abend für die Helfer des Ortsverbandes Suhl.

Die Fluthelferauszeichnung hat die Form einer Welle, zusammen mit den Farben des Landes Thüringen. Die hier eingeladenen 500 Helfer standen zunächst stellvertretend für alle Helfer. Insgesamt werden rund 20.000 Thüringer Helferinnen und Helfer in den kommenden Monaten für ihren Einsatz geehrt. Die Verleihungen werden dann die Landkreise übernehmen.

Quelle-Fotos (3): weimar112.de – Blaulichtportal Weimar – Mit freundlicher Genehmigung!


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: