Gerätekraftwagen der 2.BG

Die 2. BGr ist neben einer Grundausstattung - die der Ausstattung der 1. BGr weitgehend ähnelt - mit zusätzlichen schweren Komponenten ausgerüstet; in erster Linie im Bereich der Erzeugung von elektrischer hydraulischer Energie und entsprechenden Endgeräten hierzu. Der Einsatz erfolgt weitgehend stationär am Schwerpunkt des Einsatzgeschehens. Die besondere technische Leistungsfähigkeit des Gerätekraftwagens II (GKW II) erfordert die Zuordnung besonders geschulter Maschinisten (für Elektronik, Pneumatik und Hydralulik). 

Stärke: 0/2/7=9 Fahrzeug: GKW II Iveco (mit Lentner - Aufbau)

Ausstattung:

  • Beleuchtungsmast 8m
  • NSA 3 kVA mit 4 Beleuchtungssätzen
  • Verkehrssicherungssatz, Motorkettensägen
  • Leitern, Baustützen, Bohlen, Anschlagmittel
  • Kernbohrgerät 450mm, Betonkettensäge, Rettungssatz, Atemschutz,
  • Tauchpumpen, Trennschleifer
  • Anh. Notstromaggregat -86kVA schallgedämmt

 

Bundesweit verfügt das THW über nur 16 dieser Fahrzeuge mit einem Gesamtpreis von ca. 180.000 €. Das Fahrzeug kann mit Hilfe seines 50KVA Aggregates ganze Einsatzstellen und -abschnitte mit Strom versorgen. Daneben ist auch eine Einspeisung in abgetrennte Netze zum Betrieb lebenswichtiger Einrichtungen und Anlagen möglich. Für einen "Elektro - Schnellangriff" wurde eine 50m Drehstrom-Kabeltrommel eingebaut, und ein eingebauter Lichtmast leuchtet Einsatzstellen weiträumig und blendfrei aus. Ein elektrobetriebener Druckluftkompressor befüllt Flaschen für Hebekissen und andere Werkzeuge sowie über einen Zusatzfilter Atemluftflaschen.