Brotterode, 24.01.2023, von Daniel Hofmann

Fachgruppe Räumen legt Gebäudeteile nach Brand nieder

Suhl/Brotterode. Seit den frühen Morgenstunden des 24. Januar sind die Einsatzkräfte der Technischen Hilfswerks aus Suhl in Brotterode im Einsatz. Am Montagnachmittag war es dort zum Brand in einem Wohnhaus gekommen.

Bei einem Brand am frühen Montagnachmittag ist ein Wohnhaus in Brotterode völlig zerstört wurden. Über 100 Feuerwehrleute haben bis in die Nacht hinein versucht das Gebäude zu retten. Nach Informationen der Zeitung „Freies Wort“ wurden die Löscharbeiten durch starken Wind und wieder aufflammende Glutnester erschwert.

Um die Gefahren abzuwehren, die von dem Gebäude ausgehen, wurde entschieden, dass Teile des Gebäudes durch die Fachgruppe Räumen des Ortsverbandes Suhl fachgerecht niedergelegt werden. Nachdem in der Nacht bereits ein Fachberater des THW vor Ort war, verlegte die Fachgruppe Räumen mit ihrem Bagger in den Morgenstunden in das Bergdorf am Rennsteig um dort die Arbeiten aufzunehmen. Diese dauerten bis zum Nachmittag und wurden mit der Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft abgeschlossen. 

Bilder: THW/Arno Fiedler


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP

Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: