02.06.2021, von Daniel Hofmann

Erste Hilfe aus der Ferne

Am vergangenen Samstag war es für die Mitglieder der Jugendgruppe Mal wieder soweit - eine Onlineausbildung stand auf dem Plan. Diesmal war das Thema "Erste Hilfe" dran.

Passend für diese Ausbildung gingen in der Woche davor Briefumschläge mit Wundkompressen, Verbandpäckchen und Pflastern auf den Weg zu den Kindern und Jugendlichen. So ausgestattet stand einer interaktiven Onlineausbildung nichts mehr im Weg.

Nach einer kurzen Einführung in die Arten von Verletzungen wurde von Jugendbetreuer Tobias Wolf noch einmal das Thema "Wie setze ich einen Notruf ab?" angesprochen. Mit diesem Vorwissen ging es dann in die praktische Phase.

Zu Dritt zeigte das Team der Jugendbetreuer, wie man sich ganz einfach ein Fingerkuppenpflaser basteln kann und wie Verletzungen an Arm und Kopf verbunden werden. Direkt dazu konnten die Kinder und Jugendliche das gelernte in die Praxis umsetzen und Geschwister, Eltern oder Kuscheltiere verbinden.


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.




Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: