Jüchsen, 04.03.2022, von Daniel Hofmann

Brand einer Lagerhalle in Jüchsen

Suhl/Jüchsen. Am Abend des 04.03.2022 kam es in einer Lagerhalle einer Agrar-Wirtschaftlichen Anlage in Jüchsen (Landkreis Schmalkalden-Meiningen) zum Ausbruch eines Feuers. Die Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks (THW) Ortsverband Suhl waren vor Ort und unterstützten die Arbeiten der Feuerwehr.

Laut Medienberichten brach der Brand gegen 17:30 Uhr aus. In der Halle waren rund 700 Strohballen, sowie noch einmal weitere 300 Heuballen gelagert. Neben den Feuerwehren aus Jüchsen und den umliegenden Gemeinden wurde auch der Fachberater-THW alarmiert, welcher gemeinsam mit einem Helfer der Fachgruppe Räumen mögliche Einsatzoptionen des THW auslotete und mit der Feuerwehr abstimmte.

Gegen 20:00 Uhr wurden dann die Helfer des Zugtrupps, der Bergungsgruppe und der Fachgruppe Räumen alarmiert. Nach eintreffen am Einsatzort waren vor allem die Experten der Räumgruppe mit ihrem Bagger gefragt. Um die Löscharbeiten voranzubringen wurden Teile des Gebäudes niedergelegt. Außerdem wurde das Brandgut mit Hilfe des Sortiergreifers auseinandergezogen, um so ein ablöschen möglich zu machen. Darüber hinaus kamen die Helfer der Bergungsgruppe zum Einsatz, um die Arbeitsstellen mit Hilfe von Flutlichtleuchten und dem mobilen Aggregat samt Lichtmast auszuleuchten.

Der Einsatz vor Ort zog sich bis in die Morgen- für die Fachgruppe Räumen sogar in die Mittagsstunden. Zur Brandursache ermittelt aktuell die Kriminalpolizei.

Weitere Bilder gibt es hier


Alle zur Verfügung gestellten Bilder sind honorarfrei und dürfen unter Angabe der Quelle für die Berichterstattung über das THW und das Thema Bevölkerungsschutz verwendet werden. Alle Rechte am Bild liegen beim THW. Anders gekennzeichnete Bilder fallen nicht unter diese Regelung.


OPENSTERETMAPPPP


Suche

Suchen Sie hier nach einer aktuellen Mitteilung: